Kaltes Herz – Narzisstischen Missbrauch überwinden

Vor einigen Jahren musste ich eine sehr unangenehme Erfahrung machen. Um zu verstehen, recherchierte ich sehr viel und stieß auf das Thema Narzissmus. Seither habe ich mich intensiv mit diesem Thema beschäftigt und festgestellt, dass es sich wie ein roter Faden durch mein ganzes Leben zieht. Narzisstische Vorgesetzte und Kollegen, aber auch narzisstische Beziehungspartner … ich habe nichts ausgelassen, und das liegt wahrscheinlich daran, dass ich schon in meinem Elternhaus entsprechende Muster übernommen habe. Jahrelang habe ich mich mit dem Thema Narzissmus auseinandergesetzt, sowohl durch das Wälzen entsprechender Fachliteratur, als auch durch persönlichen Austausch mit anderen Betroffenen. Ich habe mein Paket längst überwunden und meine Muster verstanden. Im Rahmen all meiner Aktivitäten zur Thematik ist nun mein Buch „Kaltes Herz – Narzisstischen Missbrauch überwinden“ entstanden. Mitte Oktober erschien das Taschenbuch, inzwischen ist auch das ebook bei allen relevanten Anbietern erhältlich. 

Klappentext

Narzisstischer Missbrauch in der Beziehung – das laugt aus, macht krank. Männer wie Frauen fühlen sich nach einer toxischen Beziehung des Lebens müde, mutlos, kraftlos. Viele sind auch wirtschaftlich am Ende und erkranken ernsthaft. Diagnosen sind nur Experten vorbehalten, doch Narzissten, Psychopathen und Co. landen so gut wie nie beim Psychiater. Vielmehr sind es ihre Opfer, die nach einer derart zerstörerischen Beziehung dringend therapeutische Hilfe in Anspruch nehmen müssen.
Dieses Buch wendet sich an Betroffene, die sich noch in einer missbräuchlichen Beziehung befinden, aber auch an jene, die bereits den Absprung geschafft haben. Es wendet sich an Frauen und Männer, die versuchen zu verstehen, um das Erlebte verarbeiten und überwinden zu können.

Taschenbuch, 436 Seiten
Preis: 16,80 Euro
ISBN-10: 3740733225
ISBN-13: 978-3740733223

Ich möchte Narzissmus bewusst machen …

… was Narzissmus anrichten kann. Als ich selbst betroffen war, schloss ich mich der Initiative „Re-Empowerment“ an, da ich hier sehr hilfreichen Austausch fand und umfangreiche Informationen. Nach einigen Jahren Mitgliedschaft im gleichnamigen Verein habe ich dann selbst damit angefangen, in meinem eigenen Umfeld zu wirken wo immer es möglich war. Ich  kümmere mich – zusammen mit einigen wundervollen Frauen, die das gleiche Anliegen haben wie ich, in meiner eigenen Facebookgruppe „Narzisstischen Missbrauch überwinden“ um unsere Mitglieder. Darüber hinaus bin ich auch in weiteren Gruppen mit dieser Thematik anzutreffen, und bin auch als Autorin dieses Buches jederzeit ansprechbar. Narzissmus ist allgegenwärtig, nicht nur in Beziehungen. Er entsteht in destruktiven Familienstrukturen und wird ein Leben lang weiter getragen. Als Opfer. Als Täter. Narzissmus findet sich in Freundschaften und wird meist erst erkannt, wenn aus irgendeinem Grund so etwas wie Neid entsteht oder die narzisstische Zufuhr nicht mehr gewährleistet ist. Narzissmus finden wir auch im Arbeitsleben. Mein nächstes Buch mit dem Titel „Narzissenkinder: Wenn Töchter unter narzisstischen Müttern leiden“ wird im Oktober 2019 im Verlag Kösel erscheinen.

Und da komme ich schon wieder zu meinem Anliegen: Das Thema Narzissmus muss bekannter werden. Juristen, Mitarbeiter von Jugendämtern, Polizisten … es gibt viele Institutionen, in denen man sich wenigstens grob darüber informieren sollte, denn viele Straftaten haben solche Hintergründe – und das ist häufig sehr schwer zu durchschauen. Mein allerwichtigstes Anliegen an die Leser meines Buches ist jedoch die Eigenverantwortung und die Selbsthilfe. Wenn du Opfer von narzisstischen Machenschaften bist oder in der Vergangenheit geworden bist, sollte dir bewusst werden, welche Muster narzisstische Menschen bei dir bedienen können oder konnten … denn genau die gilt es zu verstehen und zu bearbeiten.

 

 

Getagged mit: ,